Zum Inhalt springen
Joseph Cardijn (* 13. November 1882 in Schaerbeek, Brüssel; † 25. Juli 1967) war ein römisch-katholischer Geistlicher und der Begründer der internationalen Christlichen Arbeiterjugend (CAJ).Joseph Cardijn (* 13. November 1882 in Schaerbeek, Brüssel; † 25. Juli 1967) war ein römisch-katholischer Geistlicher und der Begründer der internationalen Christlichen Arbeiterjugend (CAJ).

1882 (13. November) wurde Joseph Cardijn in Schaerbeek, Brüssel als Sohn einer belgischen Arbeiterfamilie geboren. Als Joseph aus der Schule kam, sollte er in einer Fabrik arbeiten gehen. Aber sein Leben bekam eine andere Wendung. So erzählte er es selbst:

"Als meine Geschwister schon im Bett waren, schlich ich noch einmal barfuß in die Küche hinunter, wo trotz der späten Stunde noch meine Eltern beim Ofen saßen. „Vater", sagte ich, „ich möchte dich um etwas bitten. Bitte lass mich studieren." „Aber du weißt doch recht gut", antwortete mein Vater, „dass du der Älteste bist und dass wir mit deinem Verdienst rechnen. "Ich sagte ihm, dass ich den Ruf Gottes fühle, Priester zu werden." Es war eine Weile still, dann sagte mein Vater: "Wir haben jetzt schon schwer gearbeitet, aber für diese Freude werden wir noch schwerer arbeiten, nicht wahr, Mutter?!"

Und so durfte Joseph Cardijn studieren. Als er noch im Priesterseminar war, kam die Nachricht, sein Vater sei todkrank. "Ich reiste sofort ab und als ich den Raum betrat, in dem mein Vater im Sterben lag, kniete ich mich an seine Seite und empfing seinen Segen aus seinen alten, abgearbeiteten, schwieligen Händen. Vor ihm, der so tapfer und groß war, schwor ich, mein ganzes Leben für die Rettung der Arbeiterschaft einzusetzen."

•    Studium der Katholischen Theologie
•    1906 das Sakrament der Priesterweihe
•    1912 begann er als Kaplan in Laeken mit dem Aufbau der CAJ
•    1924 konnte der Nationalverband der belgischen CAJ begründet werden
•    1925 empfing Papst Pius XI. Cardijn in Audienz und sagte ihm: „Ich segne die CAJ nicht nur, ich mache sie zu meinem Anliegen“.
•    1965 (15. Februar) Papst Paul VI. ernennt Cardijn zum Titularerzbischof von Tusuros
•    1965 (21. Februar) Léon-Joseph Kardinal Suenens spendet Cardijn die Bischofsweihe
•    1965 (22. Februar) Cardijn wird Kardinaldiakon mit der Titeldiakonie San Michele Arcangelo
•    1967 (25. Juli) Tod Joseph Kardinal Cardijns

Seine letzten Worte kurz vor seinem Tod im Juli 1967 : „Wir müssen anfangen ... Wir stehen erst am Anfang“. Er wurde in der Liebfrauenkirche zu Laeken, Brüssel, beigesetzt.

Von Belgien aus entwickelte sich die CAJ zu einer Weltbewegung. 1950 kamen bereits 100.000 Jugendliche aus 52 Ländern der Welt nach Brüssel zum 25-Jahre-Jubiläum. Auf dem Diözesantag 1961 im Bistum Münster, welches Cardijn oft besuchte, wurde er von 13.000 jungen Menschen stürmisch gefeiert.


Logout