Zum Inhalt springen

Wer sind wir?

Die Christliche Arbeiter Jugend wurde 1924 vom Priester Joseph Cardijn gegründet. Er setzte sich damals für Jugendliche aus Arbeiterfamilien ein, um so bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen. Dies ist auch heute noch unser Ziel. Wir wollen arbeitssuchenden Jugendlichen helfen, den Schritt zwischen Schule und Arbeit zu meistern.

Dabei verfahren wir nach einem Drei-Schritt: Sehen-Urteilen-Handeln. Unsere Priorität besteht zunächst darin, dass wir Probleme in unserer Gesellschaft bewusst wahrnehmen. Danach wollen wir beurteilen, inwiefern wir dieses Problem lösen können. Es geht uns um das Erkennen von Wahrheiten: Probleme dürfen nicht leichtfertig als lächerlich abgetan werden.

Nach der Beurteilung des Problems, wird gehandelt. Wir wollen Jugendliche nicht alleine lassen, sondern ihnen helfen. Gleichzeitig ist es uns aber auch wichtig, dass wir nicht nur betreuend auf junge Menschen wirken, sondern sie auch zur Selbständigkeit animieren.


Was wollen wir?

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist Bildung. Ohne fachgerechte Bildung hat man auf dem Arbeitsmarkt keine Chance. Neben der Schulbildung gibt es noch wesentlich mehr, was ein junger Mensch lernen kann. Wer einen Beruf ergreifen möchte, scheitert manchmal schon am ersten Schritt: Der Bewerbung. Aus diesem Grund bieten wir seit Jahren so genannte Berufsorientierungsseminare (BOSS) an. In diesen Seminaren werden teilnehmende Schulklassen von Teamern geschult. Neben der recht pragmatischen Ausformulierung eines Anschreibens steht auch das praktische Üben eines Bewerbungsgesprächs im Fokus.


Was beeinflusst uns?

Unsere ganze Arbeit ist von unserem christlichen Selbstverständnis geprägt. Jugendliche sind für uns nicht irgendwelche Menschen, sondern Kinder Gottes, die wir wertschätzen. Bei uns sollen sie lernen, dass jeder Mensch Talente und Fähigkeiten hat, die er in die Gesellschaft einbringen kann. Gleichzeitig sind wir aber offen für Menschen aller Konfessionen, für uns spielt es keine Rolle, welcher Religion jemand angehört, sondern wie wir miteinander umgehen. Bei uns ist nie jemand allein, denn gemeinsam ist man immer stärker.

Die CAJ ist ein Verband mit demokratischen Strukturen, jeder hat bei uns Mitspracherecht und darf offen seine Meinung sagen. Unser Dachverband ist der Bund der Deutschen Katholischen Jugend.


Logout